Podiumsdiskussion

Veröffentlicht am 10.09.2013 in Ankündigungen

Die Ankündigung der RNZ:

"Beim RNZ-Forum zur Bundestagswahl sollen die Bürger zu Wort kommen

Mosbach. (cbe) Die Bundestagswahl nähert sich mit großen Schritten: Am Sonntag, 22. September, sind rund 217 000 Frauen und Männer im Neckar-Odenwald- und im Main-Tauber-Kreis aufgefordert, beim Kandidaten sowie der Partei ihrer Wahl das Kreuz zu machen. Vor diesem Hintergrund lädt die Rhein-Neckar-Zeitung zum Wahlforum ein: Fünf Kandidaten aus dem Wahlkreis Odenwald-Tauber werden sich am Mittwoch, 11. September, ab 19.30 Uhr den Fragen von Chefredakteur Dr. Klaus Welzel stellen. Die Gäste können sich so ein Bild von MdB Alois Gerig (CDU), Dr. Dorothee Schlegel (SPD), Ulrike Quoos (FDP), Hans-Detlef Ott (Bündnis 90/Die Grünen) und Volker Bohn (Die Linke) machen sowie den Kandidaten selbst Fragen stellen.

Das Fernsehduell zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel von der CDU und ihrem Herausforderer Peer Steinbrück (SPD) hat nach Ansicht vieler Zuschauer keine Überraschungen gebracht. Wer in seiner Wahlentscheidung noch unsicher ist, könnte nun beim RNZ-Wahlforum in der Alten Mälzerei weitere Orientierung erhalten. Im Gegensatz zu der Fernsehveranstaltung werden Kandidaten der fünf im Bundestag vertretenen Parteien vor Ort sein. Darüber hinaus bietet das RNZ-Forum noch einen zweiten Vorteil: Die Gäste sind ausdrücklich aufgefordert, selbst Fragen an die Politiker zu stellen.

Von Interesse soll dabei natürlich nicht nur die Bundespolitik sein. Auch im Neckar-Odenwald-Kreis gibt es Probleme und Herausforderungen - wenn es darum geht, sie zu lösen und zu bewältigen, haben die Kandidaten mitunter recht verschiedenen Vorschläge. Diese Unterschiede sollen durch Fragen und Diskussionen im RNZ-Forum herausgearbeitet werden.

Welche Themen den fünf Kandidaten vordringlich am Herzen liegen, unterscheidet sich natürlich ebenfalls. So erklärte Alois Gerig, dass ihm besonders eine leistungsfähige Infrastruktur, sozialverträglich gestaltete Kasernenschließungen, die Sicherung von Arbeitsplätzen und günstige Strompreise wichtig sind. Sollte Dr. Dorothee Schlegel den Wahlkreis in Berlin vertreten, möchte sie ihren Fokus auf die Sozial- und Bildungspolitik legen. So will sie beispielsweise Altersarmut bekämpfen und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie fördern.

Ulrike Quoos möchte sich im Falle einer Wahl für mehr Leistungsgerechtigkeit einsetzen. Auch Bürokratieabbau und eine Vereinfachung des Steuerrechts liegen ihr am Herzen. Hans-Detlef Ott sieht vordringliche Themen beispielsweise in den Bereichen Mobilität, Strom und Heizung: Hier müsse der Verbraucher bewusster handeln. Volker Bohn schließlich möchte vor allem an der hohen Jugendarbeitslosigkeit im Wahlkreis Odenwald-Tauber etwas ändern.

Wie die einzelnen Kandidaten diese Ziele und Ideen umsetzen möchten, werden sie im Rahmen des RNZ-Forums erläutern. Durch Fragen und Anmerkungen haben die Gäste des Forums die Möglichkeit, auf etwaige Schwächen und fehlende Aspekte dieser Pläne hinzuweisen.

Fi Info: Zum kostenlosen Forum am Mittwoch, 11. September, lädt die RNZ alle Interessierten in den kleinen Saal der Alten Mälzerei. Einlass ist ab 19 Uhr, die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr."

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

15.06.2024, 09:00 Uhr - 12:00 Uhr Infostand OV Buchen

18.06.2024, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr wahrgenommen - wir fragen nach
Besuch Odenwälder Möbel Manufaktur GmbH

04.07.2024, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr Sitzung geschäftsführender Kreisvorstand NOK

Alle Termine