SPD Große Kreisstadt Mosbach mit Neckarzimmern

Gabriele Teichmann zur Vorsitzenden gewählt

Veröffentlicht am 17.12.2021 in Fraktion

Die neue Vorstandschaft des SPD-Ortsvereins Große Kreisstadt Mosbach mit Neckarzimmern um die Vorsitzende, Kreisrätin Gabriele Teichmann (5.v.l.). Foto: SPD-MosbachDie neu gewählte Vorstandschaft des SPD-Ortsvereins Große Kreisstadt Mosbach mit Neckarzimmern. Foto: SPD-Mosbach /frh

Jahreshauptversammlung bei der SPD Mosbach und Neckarzimmern – Ehrungen


Diedesheim. (frh) Für Sozialdemokraten sind diese Tage nach dem Erfolg bei den Bundestagswahlen und der bevorstehenden Kanzlerwahl von Olaf Scholz wie der Lichteinfall am Ende eines langen Tunnels. Entsprechend guter Stimmung kamen dieser Tage auch die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Große Kreisstadt Mosbach mit Neckarzimmern zu ihrer Jahreshauptversammlung zusammen. In der Awo-Begegnungsstätte Diedesheim stand unter anderem die Neuwahl des Vorstandes sowie die Ehrung langjähriger Mitglieder auf dem Programm.

Als Interimsvorsitzender des größten SPD-Ortsvereins im Landkreis konnte Stadtrat Hartmut Landhäußer neben rund 30 Mitgliedern auch eine Reihe von Ehrengästen begrüßen. So war etwa der frühere Landtagsabgeordnete Gerd Teßmer (Binau) gekommen. Den SPD-Kreisverband vertrat der stellvertretende Kreisvorsitzende Leon Köpfle (Osterburken), für die Jugendorganisation war deren Kreisvorsitzender Philipp Hensinger (Walldürn) vor Ort. Ein besonderer Willkommensgruß galt ferner den sozialdemokratischen Gemeinde- und Kreisräten.

In seinem Rechenschaftsbericht ging Hartmut Landhäußer auf den Wahlkampf zur Bundestagswahl ein. Sein Dank galt dabei allen Beteiligten, die für „sehr erfolgreiche Wahlkampfstände mit viel Zuspruch aus der Bevölkerung“ gesorgt hätten. Selten zuvor sei die Mobilisierung der örtlichen Parteibasis und auch der SPD-nahen Wählerschaft so gelungen wie diesmal. Die Zielerreichung – das Ende der Großen Koalition und eine neue Bundesregierung unter Führung der SPD – sei „all die Mühen wert“ gewesen.

Hartmut Landhäußer erinnerte dabei auch an die schwierigen Ausgangsbedingungen für die Wahlkampforganisation. Kurz vor Beginn hatten die bisherigen Vorsitzenden, Stadträtin Kim Schuck und Stadtrat Norbert Schneider, ihre Vorstandsämter aus beruflichen bzw. gesundheitlichen Gründen niedergelegt. Landhäußer hatte als einer der Stellvertreter die Amtsgeschäfte einstweilen übernommen, um die Wahlkampfaktivitäten vor Ort zu koordinieren und ein Personaltableau für die Vorstandsneuwahl zusammenzuführen. Den beiden vormaligen Vorsitzenden, die in der Konstellation einer „quotierten Doppelspitze“ agiert hatten, dankte er für deren engagierte Arbeit. Im Rahmen der Aussprache wurden dem verbliebenen Vorstandsteam, mit dem für rund vier Monate den Vorsitz führenden Hartmut Landhäußer an der Spitze, Respekt und Anerkennung für deren Leistung ausgesprochen.

Unter der Wahleitung des ehemaligen Landtagsabgeordneten Georg Nelius verliefen die Vorstandswahlen. Neue Vorsitzende wurde mit großer Mehrheit Kreisrätin Gabriele Teichmann. Als Stellvertreter stehen ihr Stadtrat Hartmut Landhäußer und Stadtrat Michael Haag zur Seite. Der frühere SPD-Kreisvorsitzende Jürgen Graner führt weiterhin die Kasse, die von Marga Riemann und Walter Heidemann geprüft wird. Die Schriftführung übernehmen gemeinsam Ingrid Landhäußer und Harald Weber. Stadtrat Frank Heuß wurde als Vorstandsmitglied mit der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beauftragt. Komplettiert wird das neue Vorstandsgremium durch Margarete Gauß, Stadträtin Ursula Gregori, Michaela Neff, Alt-Stadträtin Brigitte Valinski, Meinrad Rechner, Fathi Sevim, Alt-Stadtrat Fortunato Sommario und Erik Brunner, der auch als Jugendvertreter fungiert.

Die neue Vorstandschaft des SPD-Ortsvereins Große Kreisstadt Mosbach mit Neckarzimmern um die Vorsitzende, Kreisrätin Gabriele Teichmann (5.v.l.). Foto: SPD-Mosbach
Die geehrten Jubilare des SPD-Ortsvereins Große Kreisstadt Mosbach mit Neckarzimmern bei der JHV 2021. Foto: SPD-Mosbach

Im Anschluss standen die Ehrungen langjähriger und verdienter Mitglieder auf dem Programm, welche die von der Corona-Pandemie bedingt die Jahre 2020 und 2021 umfassen. Urkunden und Ehrennadeln erhielten für zehn Jahre Mitgliedschaft Roger Baudy und Dietmar Riemann. Für 25 Jahre Mevlüd Caylak, Gudrun Kalmar, Klaus Schöneboom und Irene Senk. Schon 40 Jahre sind Dieter Lichtenfels, Erhard Massholder, Bernd Burkart und Fortunato Sommario dabei. Sogar auf mehr als 50 Jahre Mitgliedschaft in der SPD zurückschauen können Margit Gounaris, Alfred Kieser, Hans Wille, Gisela Bühler, Christel Grüger und Christel Schmidt. Alle anwesenden Jubilare hielten in kleinen Statements individuelle Rückblicke auf die Jahre ihrer Parteimitgliedschaft.

In einem Grußwort informierte Leon Köpfle, dass aktuell nach Räumlichkeiten für ein neues Partei- und Bürgerbüro der SPD Neckar-Odenwald gesucht wird. Mit der Bekanntgabe einiger Termine, einschließlich des Starts der Vorstandsarbeit unmittelbar mit Beginn des neuen Kalenderjahres, schloss die neu gewählte Vorsitzende Gabriele Teichmann die Sitzung.