„Zu Gast in Burundi“

Einblicke in die Partnerschaft des Landes Baden-Württemberg mit Burundi

Die SPD Neckar-Odenwald-Kreis lud zusammen mit dem SPD-Ortsverein Buchen und dem Eine Welt e. V. in den Weltladen in Buchen zum Gespräch mit Sebastian Cuny MdL ein.

Sebastian Cuny ist Mitglied im Petitionsausschuss, im Ausschuss für Europa und Internationales sowie entwicklungspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion. Kürzlich hat er im Rahmen einer Delegationsreise der Landesregierung unser baden-württembergisches Partnerland Burundi besucht.

Die Kreisvorsitzenden Dr. Dorothee Schlegel und Markus Dosch haben sich über den Besuch im „kleinsten Kaufhaus Buchens“ sehr gefreut, vor allem aber auch, da der Co-Vorsitzende der SPD Neckar-Odenwald-Kreis, als einer der Vorsitzenden im Eine Welt e. V., seine beide anderen Vorsitzenden, Astrid Diehm und Alexander Weinlein, sowie die restlichen Vorstandsmitglieder des Vereins begrüßen durfte.

Sommertour mit Nicolas Fink

Seine Sommer-Tour führte den SPD-Landtagsabgeordneten Nicolas Fink zu verschiedenen Kaffeeröstereien im Ländle. Auch die Achtkaffee-Rösterei in Schwarzach stand auf seiner Liste. Und so trafen sich MdL Fink und Kollege Jan-Peter Roederer mit den beiden SPD-Kreisvorsitzenden Dr. Dorothee Schlegel und Markus Dosch in der Tonwerk Straße, um das heimische kleine und feine Unternehmen kennen zu lernen. Geschäftsführer und Inhaber Andrej Pajdakovic begrüßte die Gruppe und war neugierig darauf, warum die Politik sich für ihn interessiere. MdL Fink ist einerseits ein großer Kaffee-Fan, andererseits legte er jedes Jahr ein Thema für seine Sommertour fest. „Zum einen sind es kleine Geschäfte, mit denen unsere Dorf- und Stadtkerne wieder belebt werden können, zum anderen aber auch die Motivation von Menschen, die eine besondere Idee haben, die sie konsequent verfolgen“. Geschäftsführer Andrej Pajdakovic erläuterte die Leidenschaft für Kaffee, obwohl er ursprünglich als  Sportwissenschaftler unterwegs war.  Nach 14 Jahren in verschiedenen Bereichen rund um den Kaffee machte er sich nun in seiner Heimat Schwarzach selbstständig. Er erklärte seinen Gästen den Prozess des Kaffee-Röstens an der Trommelröstanlage, die den großen Raum beherrscht. Kaffee rösten ist für ihn eine Kunst, die sowohl die Nase, die Augen und eigentlich alle Sinne umfasst. Zudem ist Kaffee eine Geschmackssache, die man niemandem aufzwingen könne. Aber der gute Kontakt zu seinen Kunden und ebenso eine gute Verkaufs-Atmosphäre eröffnen ihm einen zunehmend größeren Bekanntheitsgrad. Besonders seine Schwarzacher Spezialmischung hat es vielen seiner Genießern angetan. Woher er seinen Kaffee beziehe, wie oft er wöchentlich röste, wie groß der Wettbewerb zwischen den Kaffeeröstereien in ähnlicher Größe ist, und viele andere Fragen wurden angesprochen und beantwortet. Den Biologen Jan Peter Roederer interessierten Vorgänge rund um den Röstvorgang, während sein Kollege Nicolas Fink als Mitglied des Finanzausschusses auch auf Fördermaßnahmen zu sprechen kam und ergänzte: „wir Politiker sind auch deshalb vor Ort, um zu zuhören und nach Lösungen, die konkret benötigt werden, zu suchen. Daher bot er an, bei Fragen jederzeit Ansprechperson zu sein.

Bildungsmilliarde für Schulen und Kitas

Die SPD-Landtagsfraktion Baden-Württemberg schlägt vor, eine von den fünf Milliarden nicht verausgabter Corona-Hilfen des Landes für massive Investitionen in die Schulen und Kitas zu nutzen. 

Unser Landesvorsitzender Andreas Stoch sagt dazu im Landtag: „Von den 5,3 Milliarden, die das Land noch auf der hohen Kante hat, muss die Landesregierung jetzt zumindest eine Milliarde in unsere Schulen und Kitas stecken. Die Landesregierung muss eine Bildungsmilliarde auf den Weg bringen. Die Schäden, die Corona im baden-württembergischen Bildungssystem hinterlassen hat, sind zu gravierend“

Die Milliarde soll für folgende Investitionen genutzt werden:

>> 1.000 Lehrkräfte zusätzlich einstellen – um den Lehrermangel zu begrenzen.

>> IT-Fachkräfteoffensive für die Schulen – damit sich Lehrkräfte auf das Unterrichten konzentrieren kann.

>> Fachkräfte-Offensive für die Kitas – um das pädagogische Personal zu entlasten. 

>> Einstellung zusätzlicher Schulpsycholog*innen und Ausbau der Schulsozialarbeit – damit Kinder mehr Anlaufstellen für psychologische Beratung haben.

>> Grundschullehrkräfte besser bezahlen – damit weniger #Lehrkräfte abwandern.

Mehr dazu findet ihr unter: https://www.spd-landtag-bw.de/bildungsmilliarde-fuer-schulen-und-kitas/

Stefan Fulst-Blei besucht das Auguste-Pattberg-Gymnasium

v. l. n. r. Heide Lochmann (SPD-Kreistagsfraktionsvorsitzende), Dr. Thomas Pauer (Rektor), Dr. Stefan Fulst-Blei (MdL), Dr. Dorothee Schlegel (SPD-Kreisvorsitzende)

G8 oder G9? Erfahrungswerte vor Ort interessieren Dr. Stefan Fulst-Blei MdL beim Besuch des Auguste-Pattberg-Gymnasiums Mosbach.

Dr. Stefan Fulst-Blei ist bildungspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag, ebenso für Aus- und Weiterbildung und Mitglied in den Ausschüssen für Wirtschaft und Bildung. Dass diese Kombination der Ausschüsse für den Besuch am APG ideal ist, zeigte das Gespräch mit Schulleiter Dr. Thomas Pauer und seinem Stellvertreter German Miksch. Begleitet wurde er von den SPD-Kreisvorsitzenden Dr. Dorothee Schlegel und Markus Dosch und der SPD-Kreistagsfraktionsvorsitzenden Heide Lochmann, ehemals Realschulrektorin in Osterburken.  Über die nun weit mehr als 10 Jahre Erfahrungen an der „G9-Revoluzzerschule“, so Fulst-Blei,   waren Hintergrund dafür, sich auch mit Lehrkräften aus den unterschiedlichen Fachschaften und Jahrgangsbereichen, sowie SMV-Schülerinnen und Schülern und den Schülersprechern Elina Dmitricenko und Hannes Petry intensiv auszutauschen. Denn das APG war seinerzeit die Schule, von der der Impuls ausging, weiterhin neun Schuljahre anbieten zu können und nicht nur ein Turbo-Abitur. Während sich die Wirtschaft damals vom 8-jährigen Gymnasium schnell den Zuwachs auf junge Nachwuchskräfte erhofft hatte, war es dagegen Vereinen und politischen Organisationen wichtig, dass Jugendliche weiterhin neben der Schule Freiräume haben, um sich aktiv zu engagieren.

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

20.04.2024, 15:00 Uhr - 20:30 Uhr Klare Kante gegen rechte HETZE
https://www.klare-kante-gegen-rechte-hetze.de/ Die SPD Neckar-Odenwald-Kreis unterstützt die Initiativ …

01.05.2024, 11:00 Uhr - 12:00 Uhr 1. Mai Kundgebung OV Waldbrunn
Kundgebung zum Tag der Arbeit vom OV Waldbrunn

03.05.2024, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Kandidat*innen-Treffen OV Buchen

Alle Termine