21.10.2014 in Stadtverband

25 Jahre Mauerfall - Zeitzeugen berichten

 

Der SPD-Stadtverband Mosbach lädt sehr herzlich zur Veranstaltung "25 Jahre Mauerfall - Zeitzeugen berichten" ein.

Am Mittwoch, 5.November um 19:30, werden im Unteren Rathaussaal in Mosbach die Zeitzeugen Dietmar Riemann und Hartmut Schrimm über ihre Erfahrungen vor und während der Wiedervereinigung Deutschlands berichten.

Fotograf und Publizist Riemann bringt den Zuhörerinnen und Zuhörern seine authentischen Aufzeichnungen unter den Titel "Leben mit der Mauer - Eine Lesung aus dem Ausreise-Tagebuch "Laufzettel"" nahe.

Leitender Polizeidirektor a.D. Schrimm spricht zum Thema "Damals, nach der DDR - von der Volkspolizei zur Sächsischen Polizei".

Im Anschluss besteht die Gelegenheit sich mit den Zeitzeugen über die Ereignisse rund um dieses bewegte und bewegende Kapitel deutscher Geschichte zu unterhalten. Das Gespräch mit den Besucherinnen und Besuchern moderiert MdL Georg Nelius.

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

 

 

01.04.2014 in Stadtverband

SPD Stadtverband Mosbach wählt Gemeinderatsliste – SPD konstruktive Kraft in Mosbach.

 

Zur Nominierungsversammlung des SPD-Stadtverbands Mosbach konnte der SPD-Stadtverbands- und Kreisvorsitzende Jürgen Graner zahlreiche Delegierte, Gäste und Gemeinderatskandidatinnen und Gemeinderatskandidaten aus allen Stadtteilen der Großen Kreisstadt Mosbach begrüßen.
Die SPD Mosbach gehe mit Optimismus in die Gemeinderatswahl, die am 25. Mai stattfinden wird, denn viele Persönlichkeiten konnten für eine Kandidatur gewonnen werden. Bei der letzten Gemeinderatswahl habe die SPD an Stimmen und Sitzen zugelegt. Deshalb werde die SPD mit ihren Kandidaten und ihrem Programm dafür werben eine noch stärkere sozialdemokratische Kraft im Gemeinderat zu werden.
Entsprechend der Parteiregularien und der Kommunalwahlgesetze wurden in geheimer Wahl folgende Personen für die Gemeinderatswahl gewählt:
Für den Stadtteil Mosbach wurden in folgender Reihenfolge gewählt:
Georg Nelius Ursula Gregori, Hartmut Landhäußer, Naile Sulejmani, Alexander Klich,   Michaela Neff ,  Lutz Brian, Marga Riemann,  Freddy Haberstroh,  Kim Schuck, Bernhard Rauscher, Margarete Gauß, Wilfried Pape, Fortunato Sommario, Hartmut Schrimm, Günter Bergen, Daniel Bertsch
Für den Stadtteil Neckarelz: Frank Heuß, Brigitte Valinski, Günther Scheuermann, Christa Ziegler, Yousif Schardt,  Jonas Brauch und Manfred Bulling 

Für den Stadtteil Diedesheim: Peter Loser, Gudrun Kühn-Stephan, Michael Haag,  Dennis Gramlich
Für den Stadtteil Lohrbach: Norbert Schneider, Wolfgang Roth, Ralf Sommer 
Für den Stadtteil Reichenbuch: Martin Helm und Wilfried Boch 
Und für den Stadtteil Sattelbach : Angelika Gaßmann. .
Dass die SPD-Stadtratsfraktion in den vergangenen fünf Jahren Vieles bewegt habe, unterstrichen die Delegierten mit einem einstimmigen Beschluss. Darin unterstützt der SPD-Stadtverband Mosbach  die Bemühungen der SPD-Stadtratsfraktion Mosbach um eine größtmögliche Bürgerbeteiligung beim Thema Konversion des Kasernengeländes zu schaffen..Er begrüßt ausdrücklich die bisher getroffenen Entscheidungen.
Der Stadtverband bestärkt die SPD-Fraktion in Ihrem konsequenten Einsatz, die Attraktivität und Zukunftsfähigkeit der Stadt zu stärken.
Dazu gehören nicht nur die Maßnahmen am Gartenweg, Bau des Bürgerzentrums in Sattelbach, die Renovierung des Freibads in Reichenbuch, der Bau eines Kreisels in Neckarelz, Sanierung der Pattberg-Halle, auch die zukünftige Umgestaltung des alten Rathauses in Neckarelz zu einem „Bürgerhaus“.
Darüber hinaus unterstützt der Stadtverband die Forderungen der Fraktion nach einem „Master-Plan“ 2030, der die Herausforderungen des demografischen Wandels beschreiben und ein Handlungskonzept entwickeln muss. Fraktionsvorsitzender MdL Georg Nelius skizzierte anschließend  den Stand der Wahlkampfvorbereitungen.

11.07.2013 in Stadtverband

Jahreshauptversammlung

 

Dr. Dorothee Schlegel bei der Jahreshauptverammlung des SPD-Stadtverbands Mosbach:

Schlegel setzt auf die Themen Mindestlohn, gleiche Bezahlung für Frauen und Männer

Bei der Jahreshauptversammlung des SPD-Stadtverbands Mosbach in der Gaststätte Eisenbahn in Diedesheim stellte die SPD-Bundestagskandidatin Dr. Dorothee Schlegel ihre Schwerpunkte für die anstehende Bundestagswahl vor. „Wir sind die modernste Volkspartei, eine Programmpartei und vor allem die aktivste Mitgliederpartei Deutschlands.“ Schlegel setzt auf die Themen Mindestlohn, gleiche Bezahlung für Frauen und Männer und bessere und kostenfreie Betreuung und Bildung. „Ich setzte auf viele direkte Gespräche mit den Menschen auf den Straßen und Plätzen, über den Zaun zum Nachbarn, in den Betrieben, an den Haustüren“, sagte Schlegel.

Im weiteren Verlauf der Versammlung bereite sich der SPD-Stadtverband Mosbach auf die nächsten Wahlen vor. Am 25. Mai 2014 finden nämlich schon die nächsten Kommunalwahlen statt. Hierzu bildete der SPD-Stadtverband Mosbach eine Arbeitsgruppe um ein kommunalpolitisches Programm für die Große Kreisstadt Mosbach zu entwerfen. Erfreut zeigte sich der SPD-Stadtverbandsvorsitzende Jürgen Graner, dass die Kandidatensuche für die Gemeinderatswahl auf Hochtouren läuft und sich schon viele bereit erklärt hätten erstmals, wieder oder erneut zu kandidieren. MdL Georg Nelius verwies unter Beifall darauf, dass durch die Senkung des Wahlalters bei Kommunalwahlen auch erstmals junge Menschen ab 16 wählen dürfen. „Wir wollen mehr Demokratie wagen“, begründete Nelius die Entscheidung der Grün-Roten- Landesregierung, dass unter SPD-Innenminister Reinhold Gall umgesetzt wird. In diesem Zusammenhang verwies Stadtrat Hartmut Landhäußer darauf, dass sich die Initiativen zur Gründung eines Stadtseniorenrates- und eines Jugendgemeinderates in Mosbach voll ausgezahlt hätten. Die Gremien würden sehr gut arbeiten und sich in die Kommunalpolitik einmischen.
Im weiteren Verlauf der Sitzung wurden die Regularien abgehandelt. Unter anderem berichtete Gerhard Schweikert als Kassierer über die aktuelle Kassenlage im Stadtverband und wurde für seine Arbeit entlastet.