wahrgenommen - wir fragen nach - Besuch Fa. Pregel

Pregel Hydraulik & Messtechnik war dieses Mal in der Reihe „wahrgenommen - wir fragen nach“ die Station der monatlichen Besuche der SPD Buchen.

Schon beim 25-jährigen Jubiläums des IGOs besuchten der Ortsvereinsvorsitzende der SPD Markus Dosch und Kreiskassierer Alexander Weinlein das Start-up-Unternehmen. Dies nahmen sie zum Anlass, mit Mitgliedern und Interessierten, sowie den Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl ein weiteres Mal mit Jürgen Pregel zu sprechen.

Zusammen mit seinen vier Mitarbeitern setzt er Maschinen instand. Kernkompetenzen sind dabei  Reparaturen von Hydraulikzylindern sowie Fertigung und Modifizierung von Hydraulikschläuchen.

Besonders interessierten sich Lisa Bundschuh und Torsten Fahrbach für die Vielfältigkeit, sowohl seines Unternehmens, welches auch viel im Außendienst tätig ist, als auch für sein persönliches Arbeitsumfeld. Als Kleinunternehmer kümmert er sich selbst um die Instandhaltung und Reparaturen, betreut  Kunden und Mitarbeiter, schreibt Rechnungen, kümmert sich um die Finanzen und steuert alle Verwaltungsaufgaben. Erschwert wird dies leider durch eine Fülle an Bürokratie. Jürgen Pregel bestätigt Markus Doschs Befürchtungen, dass vor allem der Fachkräftemangel herausfordernd ist, voll ausgebildete Mitarbeiter in technischen Berufen, wie z. B. CNC-Fräser, sind schwer zu finden. Daraus ergab sich aber die Chance auf einen Arbeitsplatz z. B. für einen Menschen aus der Ukraine.

Kandidaten der Kommunalwahl in Buchen übergaben Spende an das Tierheim in Dallau

v. l. n. r.: Stefanie Lörsch (1. Vorsitzender Tierheim Dallau), Markus Dosch (SPD-Kreisvorsitzender), Belinda Beuschel und Jörg Beuschel (beide Beisitzer SPD Ortsverein Buchen)

Die Kandidatinnen und Kandidaten der SPD Buchen für die Kommunalwahl durften an das Tierheim Dallau eine Spende in Höhe von 555 € übergeben.

Die kompletten Einnahmen durch den Verkauf von Weihnachtstee und veganen Waffeln am dreitägigen Weihnachtsmarkt konnten dank dem Engagement aller Beteiligten in voller Höhe an das Tierheim Dallau und den Tierschutzverein Buchen weitergegeben werden. Die Spende ist für das Tierheim eine kleine Hilfe, auch weil die Kosten für die Unterbringung und Versorgung der Tiere deutlich gestiegen sind. Auch müssen die Kosten der wöchentlichen Besuche des Vertragstierarztes gedeckt werden Die Tiere werden nicht nur begutachtet, sondern auch geimpft und wenn nötig behandelt.

Viele Ehrenamtliche unterstützen das hauptamtliche Team. Ebenso setzt das Team auf eigene Ausbildungsplätze. Dazu ist eine solide finanzielle Grundlage unabdingbar.

SPD Buchen - Kandidat*innen für die Gemeinderatswahl

Die Europawahl und die Kommunalwahlen rücken näher. Daher hat nicht nur die Bundes-SPD ihre Kandidatenliste für die Europawahl aufgestellt, sondern auch der Ortsverein Buchen.

Mit René Repasi auf Listenplatz sechs auf der Bundesliste für Europawahl wird in Baden-Württemberg sehr wahrscheinlich wieder ein SPD-Abgeordneter ins EU-Parlament einziehen. Vivien Costanzo wurde auf den 13. Platz gewählt und hat somit noch realistische Chancen die zweite Abgeordnete in Baden-Württemberg für Brüssel und Straßburg zu werden.

Auf der kommunalen Ebene in der Gemeinde und im Kreis möchten auch wieder der Ortsverein Buchen mit seinen Mitglieder und Kandidaten vertreten sein. Die aktuelle politische Verdrossenheit vieler Bürgerinnen und Bürger sorgt leider dafür, dass immer weniger sich an Entscheidungsprozessen vor Ort beteiligen wollen. Dennoch wird die Mischfraktion SPD/Grün-Links.Bündnis für Buchen ab Juni 2024 nicht mehr im Gemeinderat vertreten sein, da Bündnis 90/Die Grünen und die SPD in Buchen sich jeweils für eine eigene Liste entschieden haben.

wahrgenommen - wir fragen nach - Besuch Pflege

„Wahrgenommen - wir fragen nach“ ist eine Reihe der Buchener SPD. Die im Konzept enthaltenen Umfragen werden ergänzt durch Vor-Ort-Besuche in den verschiedensten Bereichen.

Dieses Mal organisierte Dr. Valentin Hoß sowohl einen Besuch im Caritas-Pflegezentrum St. Joseph in Waldhausen, als auch beim ambulanten Pflegedienst „Hand in Hand“ in Buchen. Dabei unterstützte und beriet der Vorsitzenden des AK Gerontopsychiatrie NOK Gerhard Weidner.

Bei beiden Einrichtungen war der Buchener SPD nicht nur der Blick auf die notwendige Versorgung wichtig, sondern auch die Frage, wie wir Alle im Alter wohnen und leben möchten und in welchen Bereichen es Verbesserungspotentiale gibt.

Nach der Besichtigung des Pflegezentrums wies Heimleiter Steffen Knapp zunächst auf die strukturellen Herausforderungen im Neckar-Odenwald-Kreis hin. Diese zeichnen sich ab in der Pflegeheimquote, welche in Baden-Württemberg und auch bundesweit einer der höchsten ist, sowie in einem immer stärkeren Fachkräftemangel.

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

15.06.2024, 09:00 Uhr - 12:00 Uhr Infostand OV Buchen

18.06.2024, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr wahrgenommen - wir fragen nach
Besuch Odenwälder Möbel Manufaktur GmbH

04.07.2024, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr Sitzung geschäftsführender Kreisvorstand NOK

Alle Termine